Lach-Yoga, Lachseminar?

Dr. Madan Kataria
Dr. Madan Kataria

Seine Wurzeln hat die lachende Bewegung in der indischen Grossstadt Mumbai. 1995 kam dem Mediziner Madan Kataria die Idee, sich mit mehreren Leuten in einem öffentlichen Park zu treffen und zusammen zu Lachen. Diese Lachbewegung hat in kürzester Zeit die Welt erobert. Der eigentliche Clou an der Geschichte: es werden keine Witze erzählt und es wird auch niemand gekitzelt um ihn zum Lachen zu bringen. das Rezept: ein Mix aus Rollenspielen, bewährten Yoga Atemübungen und das Wissen um die Funktion der Reflexe.  

 

Auch wenn Skepsis und Zweifel am Anfang bei vielen Teilnehmern zu finden sind, wechseln sie nach den ersten Übungen relativ schnell vom willentlich ins grundlose Lachen. Rhythmisches klatschen und lauthals hoho-hahaha begleiten den Lachprozess durchgehend.  Kein Wunder, dass bei dem Anblick unbegründet lachender Mitmenschen das wirkliche Lachen ganz von allein kommt. Hemmungen und Scham fallen und man denkt nicht mehr darüber nach ob es Sinn macht sich so gehen zu lassen. Es tut einfach unsäglich gut, auch den Zweiflern. Eines ist klar, auch wenn Lachen keine Krankheit ist, ansteckend ist es allemal. 


Hier geht's zur Coaching Seite